Oberflächlichkeit oder mentale und körperliche Gesundheit?

Ich bin ein sehr emotionaler Mensch, der es nicht leiden kann, wenn man ihn schräg ansieht. Für mich ist es sehr wichtig, was andere über mich denken. Ich muss mich gut fühlen um selbstbewusst zu sein, dazu gehört auch schlank zu sein. Denn es hat einen Hintergrund, warum ich so denke. Ich war früher dick, und damit auch eher zum Außenseiter gekennzeichnet, als zum Mittelpunkt der Clique.

Mentale Kraft durch einen überzeugenden Augenaufschlag

Da ich nun Mitte Vierzig bin, verändert sich der Körper hier ein wenig und dort ein wenig und ich muss sagen, ich merke das Alter auch an meinen Wimpern. Früher waren sie lang und dicht. Die Länge hat nachgelassen und auch die Dichte. Lange überlegte ich, was ich dagegen tun könnte.

Ueberzeugende ultra Wimpern

Ich habe mich im Internet belesen und auch in Drogerien nachgefragt, was der Markt zu diesem Thema so hergibt. Sie können sich vorstellen, dass es da doch einige Produkte gibt und irgendwie weiß man am Ende doch nicht, was hilft.

Ich bin der Meinung, dass mit Augen Geschichten erzählt werden können. Sie sind der Spiegel der Seele und gerade Frauen sind doch immer bestrebt, ihre Augen gekonnt in Szene zu setzen. Also musste ich tätig werden.

Laut meinen Recherchen wusste ich nun, dass ich mit

  • Wimpernserum
  • Wimpernverlängerung
  • Mascara
  • Wimpernverdichtung

Beispielsweise meine Wimpern zu mehr Dichte beziehungsweise Länge verhelfen konnte.

Nun musste ich mein Vorhaben in die Tat umsetzen

Eine Freundin erzählte mir, dass sie gute Erfahrungen mit einem Wimpernserum gemacht hat. Das hörte sich eigentlich schon recht gut an, denn künstliche Wimpern beispielsweise kommen für mich nicht in Frage. Ich bin immer der Meinung, dass der Gegenüber genau sehen kann, dass es sich um künstliche Wimpern handelt, was ich natürlich nicht wollte.

Ich hatte vor langer Zeit ein Wimpernbalsam ausprobiert. Doch leider zeigte der nicht die gewünschte Wirkung. Davon kann ich Ihnen mit ruhigem Gewissen abraten.

Ein Wimpernserum kostet natürlich einige Euro. Hier muss man jedoch sagen, dass ein Serum sehr ergiebig ist und sehr lange hält – im Gegensatz zu einem günstigen Balsam.

Wimpernserum und seine Wirkstoffe

Das Realash Wimpernserum ist eine zähflüssige und durchsichtige Substanz. Diese sollten sie auf die Wimpernwurzel auftragen. Dort kann das Realash Serum beginnen zu wirken. Wimpern sind ja nun eigentlich nichts Anderes als Haare, denn sie fallen aus und wachsen wieder nach. Durch Schminken und Abschminken und Kosmetik wird der Ausfall beschleunigt. Das Realash Serum verhindert diesen Ausfall und Sie werden nach der Anwendung schnell Ergebnisse sehen.

Wie lange hält die Wirkung des Realash Serums an?

Wie gesagt habe ich ja nun das Realash Wimpernserum getestet. Ich bin der Meinung, es spielt keine Rolle, welche Marke sie wählen. Es sollte nicht das günstigste sein, denn Sie möchten ja auch Erfolge sehen.

Das Realash Serum habe ich täglich angewendet. Es wird wie ein Eyeliner auf den oberen Wimpernansatz (außen) aufgetragen. Meiner Meinung nach ist dies abends am besten. Das Serum sollten Sie kurz einwirken lassen und danach können sie Ihre abendliche Gesichtspflege ganz normal durchführen.

Je nachdem welches Wimpernserum Produkt Sie gewählt haben – ein Ergebnis zeigt sich bereits schon nach etwa zwei Wochen. Nach dieser Zeit fühlten sich meine Wimpern deutlich gesünder an. Bereits nach vier Wochen sah ich, dass sie dichter und auch ein Stück länger geworden waren. Das hat mir auch meine Freundin bestätigt. Es ist jedoch auch möglich, dass das Wachstum etwas später eintritt. Also haben Sie bitte Geduld. Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut.

Wenn Sie das endgültige Ergebnis erreicht haben reicht es aus, das Serum jeden zweiten Tag zu benutzen. Wichtig ist vor allem zu wissen, dass sie dieses Ergebnis nur erreichen, wenn Sie auch das Wimpernserum benutzen. Mein Fläschchen hat etwa sieben Monate gereicht. Die Ausgabe für das Serum rechnet sich also. Ich habe mich für das M2 Lashes entschieden. Dieses kostete etwa 90 Euro. Da es so lange reicht, finde ich den Preis ok.

Wimpernserum – das Ergebnis

Wimpernlänge: Das Ergebnis ist nach einigen Wochen deutlich sichtbar. Ich schätze, dass meine Wimpern um etwa 20 Prozent länger geworden sind.

Pigmente: Erhöht hat sich auch die Pigmentierung meiner Wimpern. Dadurch sehen sie viel voller aus.

Wimperndichte: Meine Wimpern sind deutlich dichter geworden. Auch ungeschminkt kann ich mich jetzt sehen lassen, wenn es einmal schnell gehen muss. Ich muss mich also nicht zwingend schminken.

Umwerfendes Ergebnis

Muss man mit Nebenwirkungen rechnen?

Ich habe wirklich lange recherchiert wegen möglicher Nebenwirkungen. Ich hatte mir Tests angeschaut, die etwas teurere Wimpernseren testeten. Diese Tests verliefen nebenwirkungsfrei. Ich kann Ihnen bestätigen, dass sich auch bei mir keinerlei Nebenwirkungen gezeigt haben.

Wissenswertes

Da es im Handel zahlreiche Produkte zu diesem Thema gibt, sollte Sie sich in Ruhe damit befassen. Wie gesagt benutze ich das M2 Lashes. Aber auch das Revitalash Advanced für etwa 50 Euro hat gute Kundenbewertungen erhalten. Revitalash kommt aus Amerika und ist das meist verkaufte Serum für Wimpern. Entwickelt wurde dieses von Dr. Michael Brinkenhoff, der seiner Frau damit ein Geschenk machen wollte. Da das Ergebnis atemberaubend war, sollten auch alle anderen Menschen etwas davon haben.

Das M2 Lashes hat tolle Kundenbewertungen. Dabei wird auch die Verträglichkeit sehr gelobt. Es beinhaltet MDN, welches das Wachstum fördert. Auch Biotin ist enthalten, was den Haarausfall verhindert. Die Hyaluronsäure verleiht den Wimpern einen geschmeidigen Hauch und die Hydrolisierte Glykosaminoglykane spenden Feuchtigkeit und machen die Wimpernhärchen elastisch und fest.

 Seit der Benutzung des Wimpernserums fühle ich mich wirklich besser. Zum einen weil ich weiß, meine Wimpern haben an Fülle und Länge gewonnen und zum anderen merken ich, dass meine Augen auch viel wacher und gesünder dadurch wirken. 

 

Mental Health / Februar 3, 2016 / Wimpernserum / 0 Comments

Fit im Kopf, fit im Körper. Schritt 5: Hypnose

Diese letzte Methode hat mir geholfen. Ich hörte von einer Hypnose, welche deinen Körper neu programmiert, so dass Du abnimmst. Und, es funktioniert! Endlich habe ich es geschafft mein Traumgewicht zu erlangen. Dies funktioniert filgendermaßen. Ich ging also zur Hypnose und die Therapeutin erklärte mir zunächst einmal wie die Behandlung ablaufen würde. Sie wollte von mir wissen wieviel ich abnehmen möchte, Sie erklärte mir, dies würde je nach Traumgewicht ungefähr ein halbes Jahr lang brauchen. Ich würde je Woche ein Kilo abnehmen, dürfte alles essen, dies nur bis 16 Uhr. Ich dürfte mich erst einmal im Monat wiegen. Denn, wenn der Körper sieht, ich habe abgenommen, dann würde er anfangen zu speichern, da er Angst hat zu verhungern.

Je mehr man sich wiegt, desto mehr nimmt man zu. Also sei dies unbedingt zu befolgen. Desweiteren ist es wichtig jeden Morgen zu frühstücken. Dies ist wichtig um für den Tag genug Energie zu haben, gut denken zu können und sich gut zu fühlen. Die Hypnose würde einfach immer um 16 Uhr einsetzen, ohne dass ich daran denke. Dann würde sich ein Sättigungsgefühl einstellen. Ich wäre satt, als hätte ich gerade gut gegessen. Nach dem Mittagessen ist sogar was Süßes erlaubt, um den Heißhunger zu stoppen.

Zuerst war ich skeptisch, doch es funktionierte. Ich hatte jeden Tag um 16 Uhr das Gefühl satt zu sein, ab da durfte ich nur noch stilles Wasser trinken, sonst nichts. Und wichtig sei, eben sich mit Essen zu beschäftigen, eben für Morgen kochen, ohne zu probieren natürlich. Das ist wirklich eine tolle Methode um abzunehmen. Diese Diät ist perfekt für jeden der keine Diät aushält. Der normal essen möchte und doch abnimmt. Sogar Sport muss nicht unbedingt eingehalten werden, wobei es dennoch hilft schneller abzunehmen.

Ein kleiner Nachteil, kaum hat man sein Traumgewicht erreicht, und fängt an nach 16 Uhr zu essen, hebt man die Hypnose auf. Da aber der Körper genug Zeit hatte um sich an das Essverhalten zu gewöhnen, dürfte man automatisch damit weitermachen, als hätte man die Hypnose noch aktiviert.

Fazit

Die Hypnose ist und bleibt mein Wundermittel gegen die Pfunde. Denn, hier kommt es einzig darauf an, nach 16 Uhr nichts mehr zu essen. Dies ist leicht zu befolgen, da Du ja um 15 Uhr noch was essen darfst, falls Du da eben noch Hunger verspüren solltest. Ich empfehle jedem die Hypnose mal auszuprobieren. Zwar ist diese nicht gerade günstig, doch wenn ich daran denke wieviel ich für etliche Wundermittel ausgegeben habe, lohnt sich diese einmalige Investition. Da du nicht wie bei anderen Mitteln ständig neue kaufen musst. Und Du darfst alles essen, das war das ausschlaggebende für mich.

 Ich habe 25 Kilo abgenommen, innerhalb von 6 Monaten, nachdem ich eben all das ausprobiert hatte, was ich in den letzten 4 Schritten erklärt habe. Manchmal braucht man eben länger um zu seinem Erfolg zu kommen. Doch auch das hat seine Vorteile, man kann darüber berichten und sammelt Erfahrung. Die wetvoll ist für jeden der auch auf der Suche ist, nach einem Wundermittel gegen das Übergewicht. 

Mental Health / Oktober 5, 2015 / Hypnose Erfolg / 0 Comments

Fit im Kopf, fit im Körper. Schritt 4: Punkte zählen

Dank Weight watchers wurde das Punkte zählen zum großen Hit, auch bei mir. Es geht darum, relativ normal zu essen,dabei aber einem Punktechema zu folgen. Anstatt Kalorien zu zählen, sind es eben hier Punkte. Jedes Nahrungsmittel hat seine Punkte, diese richten sich nach seinen Inhaltsstoffen, also wieviel Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße, Zucker, … darin enthalten sind.

fettspeck hat viele Punkte

 Du darfst nur eine bestimmte Anzahl an Punkten täglich zu dir nehmen. Diese Punkte richten sich nach deinem Gewicht. Also wer Übergewicht hat, darf weniger Punkte zu sich nehmen als jemand mit Normalgewicht. 

 

 

Gerade Weight watchers macht es seinen Kunden leicht schnell die richtigen Produkte zu finden. Denn Weight watchers hat eine eigene Marke an Produkten entwickelt, bei der es sogar ganze Menüs zu kaufen gibt, alle Punkte der Nahrungsmittel sind deutlich aufgelistet. Einfacher geht es wirklich nicht. Wäre da nicht das „Aber“! Denn, speist man alleine, ist dies kein Problem die Punkte einzuhalten, oder hat man jemanden der mitmacht. Doch möchte man aus gehen, dann kommt es blöd, sich die Punktetabelle hervorzholen und auszurechnen, wieviel eben ein Menü Punkte hat. Also nichts für mich, da ich eben gerne essen gehe. Zumindest nicht auf lange Zeit. Also, neues musste her.

Mental Health / September 24, 2015 / Punkte Zählen / 0 Comments

Fit im Kopf, fit im Körper. Schritt 3: Slim Fast & Co.

Nun hörte ich also von Slim Fast, warum nicht vollkommen auf das Essen verzichten, und statt eine Mahlzeit zu essen, diese lieber trinken. Das Pulver von Slim Fast enthält alles was eine ausgewogene Ernährung hat. Alle Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Eiweiße und Eisen. Leichter ging es nicht. Einfach das Pulver mit Milch verrühren und trinken, schon ist man satt.

entwaesserung

Die Pulver gab es in den verschiedensten Geschmacksrichtungen, von Vanille über Schokolade oder Erdbeere. Obwohl das zunächst das Erfolgsrezept für mich sein sollte, stellte ich fest, es fehlt mir doch etwas. Ich wollte mal wieder etwas kauen, mit meiner Familie, den Freunden richtig essen gehen. Das vermisste ich sehr.

 Obwohl ich hierbei bereits in der ersten Woche 10 Kilo verlor, war ich mit der Zeit eher traurig, angespannt und fühlte mich gerädert. Also schmiss ich auch diese Methode zur Seite und begann wieder zu essen. 

Die Folge,   die neuen Kilos. Natürlich funktionieren diese Drinks nach einem Plan, welche auch normale Menüs erlauben, doch diese müssen alle nach dem gleichen Prinzip aufgestellt werden. Was nicht nur viel Zeit, sondern meist auch Geld mit sich zieht. Also, leider nix für mich.

Mental Health / September 12, 2015 / Slim Fast & Co / 0 Comments

Fit im Kopf, fit im Körper. Schritt 2: Entwässerungstabletten

Neben den Fatburnern gibt es zahlreiche Medikamente, welche dem Körper Wasser entziehen, ihn entschlacken sollen. Laut den Ärzten soll man auch hierbei viel an Gewicht verlieren. Die meisten der Präparate bestehen aus Inhaltsstoffen wie Artischocken, Citrusfrüchten, Kakteen und weiteren Stoffen der Natur. Alle sollen den Appetit zügeln, also satt machen und die Fette, Kohlenhydrate und Giftstoffe aus dem Körper schwemmen. Indem Du erstmals Wasser verlierst. Natürlich wird hier auch viel mehr versprochen als wirklich stattfindet. Denn auch bei dieser Methode geht nichts ohne eine gesunde Ernährung und viel Sport.

 Also wieder nchts. Kaum hatte ich die Pillen abgesetzt, gewann ich wieder an Pfunden. Sehr übel. 

 

Mental Health / September 5, 2015 / Entwässerung / 0 Comments

Fit im Kopf, fit im Körper. Schritt 1: Fatburner

[…] Nun dies ging über Jahre hinweg. Nachdem ich zahlreiche Tränen vergossen hatte, Frustessen veranstaltet und mich noch viel mehr geärgert hatte, kam ich endlich zu dem Schluss, wirklich etwas zu unternehmen. Je nach Verfassung habe ich verschiedene Methoden probiert, um an Gewicht zu verlieren. Am Anfang wollte ich natürlich sehr schnell schlank werden, und nahm Wunderpillen, die sogenannten Fatburner. Diese sollen, wie der Name es bereits vermuten lässt, das Fett schmelzen. Die Fatburner gibt es meist als Tabletten, Pulver oder aber auch Tees zu erwerben. Je nach Präparat sind diese Rezeptfrei oder verschreibungspflichtig.

 Ich habe alle Sorten von Fatburnern ausprobiert, bis mir nicht zu Ohren kam, dass diese durchaus gefährlich sein können. Denn die Fatburner kurbeln den Stoffwechsel an, um das Fett zu schmelzen und den Hunger zu dämmen. Um dies zu erreichen schwemmen sich die Fatburner im Magen auf, das Fett wird unverdaut darin eingefangen und aus dem Körper so auch wieder ausgeschieden. 

Fatburner Pillen

Was aber nicht bedeutet, dass Du jetzt ungehindert alles futtern kannst was Du willst. Nee, denn die Wunderpillen wirken nur, wenn Du deine Ernährung umstellst, und Sport treibst. Ohne diese Optionen wirst du nicht viel abnehmen, und wenn Du dann die Tabletten nicht mehr schluckst wieder schnell zunehmen. Was bei mir der Fall war. Also musste eine neue Lösung her.

Mental Health / September 5, 2015 / Fatburner / 0 Comments