Fit im Kopf, fit im Körper. Schritt 1: Fatburner

[…] Nun dies ging über Jahre hinweg. Nachdem ich zahlreiche Tränen vergossen hatte, Frustessen veranstaltet und mich noch viel mehr geärgert hatte, kam ich endlich zu dem Schluss, wirklich etwas zu unternehmen. Je nach Verfassung habe ich verschiedene Methoden probiert, um an Gewicht zu verlieren. Am Anfang wollte ich natürlich sehr schnell schlank werden, und nahm Wunderpillen, die sogenannten Fatburner. Diese sollen, wie der Name es bereits vermuten lässt, das Fett schmelzen. Die Fatburner gibt es meist als Tabletten, Pulver oder aber auch Tees zu erwerben. Je nach Präparat sind diese Rezeptfrei oder verschreibungspflichtig.

 Ich habe alle Sorten von Fatburnern ausprobiert, bis mir nicht zu Ohren kam, dass diese durchaus gefährlich sein können. Denn die Fatburner kurbeln den Stoffwechsel an, um das Fett zu schmelzen und den Hunger zu dämmen. Um dies zu erreichen schwemmen sich die Fatburner im Magen auf, das Fett wird unverdaut darin eingefangen und aus dem Körper so auch wieder ausgeschieden. 

Fatburner Pillen

Was aber nicht bedeutet, dass Du jetzt ungehindert alles futtern kannst was Du willst. Nee, denn die Wunderpillen wirken nur, wenn Du deine Ernährung umstellst, und Sport treibst. Ohne diese Optionen wirst du nicht viel abnehmen, und wenn Du dann die Tabletten nicht mehr schluckst wieder schnell zunehmen. Was bei mir der Fall war. Also musste eine neue Lösung her.

Mental Health / September 5, 2015 / Fatburner

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *